Energetische Sanierung

 
Energieeffiziente Gebäudesanierung mit Passivhauskomponenten ist außerhalb der Niederlande eine gut erprobte Sanierungsmethode. Inzwischen wurden auch die ersten niederländischen Passivhaussanierungsprojekte erfolgreich abgeschlossen. Ein verbessertes Innenraumklima und die Einbindung steigender Wohnkosten sind dabei Hauptanliegen.
PH-renovatie 'de Kroeven' te RoosendaalPH-renovatie te WaalrePH-renovatie'De Sleephelling'te Rotterdam“Maßnahmen zur Regu- lierung der Wohnkosten stimmen die Mieter der Wohnungsbaugenossen- schaft zufrieden. Auch eine Verbesserung der Innenraumluftqualität, Behaglichkeit und Ge- sundheit sind Grund zur Passivhaussanierung.”
Ad van Reekum,
Aramis-Alleewonen
Eine gleichmäßig behagliche Raumtemperatur und ein optimaler Luftaustausch führen zu einem gesunden und behaglichen Innenraumklima, wie es im Bestand eher selten vorkommt. Durch den Einsatz von Passivhauskomponenten verringert sich der Heizwärmeverbrauch von etwa 200kWh/m2 pro Jahr auf 25.
Nach ungefähr 20 Jahren hat sich Sanierung mit Passivhauskomponenten amortisiert und ist daher auch aus wirtschaftlichen Gründen erwägenswert. Somit ist diese Sanierungsmethode zukunftsbeständig und – nicht nur wegen der Minderung der Nebenwohnkosten – sozial.